Neuer Mitbewohner …Ente auf dem Balkon

Anfang Juni fand sich ein neuer Mitbewohner auf unseren Balkon ein .

Erst fand ich bei der Balkonpflege einen Blumenkasten völlig aufgewühlt vor und am nächsten Tag wusste ich warum ……

Meine Tochter  hat die Dame entdeckt  , sie saß vergnügt auf der Balkonbrüstung und hatte es sich bequem gemacht.  Wir wohnen in der Nähe eines See´s, aber dennoch für einen Enten-Fußmarsch ziemlich weit. Wir googelten und lasen von ähnlich Fällen, die Enten hätten am See zuwenig Rückzug und weichen aus.  Tatsächlich ist dort an der Promenade viel los, aber es gibt auch kleine Inseln die  genug Rückzug bieten, aber wer weiß, vielleicht lauern da andere Gefahren. Wie dem auch sei,  sie hat sich nun mal unseren Balkon ausgesucht. Als wir sie entdeckt haben lagen bereits 3 Eier im Nest. Die erste Zeit legte sie jeden Tag ein Ei , in der Nacht flog sie aus .

Insgesamt wurden es neun und dann fing sie an zu brüten und blieb bei den Eiern

Emma First.jpg

Wir versorgten sie mit bisschen Salat / Haferflocken/ bisschen Brot und geschälte Sonnen-blumenkerne sowie frisches Wasser

Mittlerweile haben wir Entenfutter besorgt.

Sie ist natürlich immer aufgeregt, wenn wir in der Nähe sind, aber sie gewöhnt sich im Laufe des Tages an uns. Ich habe sie an zwei sehr heißen Tagen ( glücklicherweise hatte ich ein bisschen Zeit )  ein wenig gepflegt und ich glaube sie hat es sehr genossen und hoffe nur das es sich nicht zu sehr rum spricht, und wir im nächsten Jahr ein Überraschung erleben 😀

Sie bekam ein Schirmchen, damit sie nicht in der prallen Sonne sitzen muss, denn Sie hechelte die ganze Zeit.

Ich  besprühte Sie mit mehrmals  Wasser   ( ganz feiner Wassernebel)

was sie sichtlich genoss.

IMG_2419.JPG

24.06.2016

 

IMG_2423_schnitt.jpg

24.06.2016

Ich habe mich ein wenig informiert, die Küken schlüpfen nach 28-32 Tagen, es kann also nicht mehr lange dauern.

Das „Nest“ haben wir mittlerweile nach hinten gerückt damit sie nicht so sehr den Witterungen ausgesetzt ist.

Sie hat eine kleine Rampe damit sie von der Brüstung zum Nest laufen kann.

eb777050-3b1d-42ce-8d85-16cb143d7d00

Wir haben uns ein wenig rumgehört und hier in der Umgebung scheint es wirklich häufiger vorzukommen,  bei Bekannten hat sich sogar im 5. Stock ein Entlein eingenistet und die Kleinen  sind alle unten angekommen – Im Segelflug mit den flatternden kleinen Flügelchen,   sie haben die Kleinen in eine Kiste getan und zum See gebracht,  die aufgeregte Mutter flog mit.  Sie wohnen allerdings zum Hof raus und wir zur Straße, das macht mir ziemlich Sorgen.

 

02.07.2016

Mittlerweile brütet „Emma“ schon   3-4 Wochen .. Ab wann zählt es ? .. ab dem ersten ? oder ab dem letzten Ei .  Heute hat sie uns mal einen Blick auf die Brut gewährt, die Eier sehen fleckig,  fast durchsichtig aus

Falls jemand Erfahrung hat, würde ich mich sehr über den einen oder anderen Tip freuen , auch über Berichte 🙂

Euch wünsche Ich ein schönes Wochenende   und viel  Spaß beim Fußball schauen 😉

 

Lg Asena

…………………………………………………………………………………………………………………..

04.07.2016

Wir machen uns Sorgen, es scheinen weniger Eier geworden zu sein, ich hoffe dass sie noch welche versteckt hat.sie hat uns wieder nur einen kurzen Blick erlaubt .

…………………………………………………………………………………………………………………..

05.07.2016

Gestern hat Emma einen kleinen Ausflug gemacht und ich hab mal vorsichtig unter ihr Federbett geschaut , es scheinen nur noch 6 Eier da zu sein.  Fein .. wie ein Blümchen liegen sie da .. ♥

……………………………………………………………………………………………………………….

Hier ein kleines Filmchen für Euch …

Das war an dem super heißen Tag, als ich sie immer besprüht hab 🙂

 

 

…………………………………………………………………………………………………………………..

20.07.2016

wir sehen jeden Tag nach Emma, geben ihr Wasser und ein bisschen Futter ,  es zeigt sich immer noch kein Küken.

Heute hat sie es irgendwie geschafft ihren kleinen Futternapf ins Nest zu ziehen. ein kleiner weißer  Napf , den hat sie gleich mit -bebrütet. Da er  vermutlich über einem Ei lag, hab ich mich entschieden ihn rauszunehmen. Emma ist aufgestanden .. vorsichtig hab ich einen Stock unter den umgestülpten Napf geschoben und ihn runter gehoben, hat super funktioniert und Emma war ziemlich friedlich.  Nun lag der Napf in der Ecke des Nestes.  Ich konnte ihn vorsichtig rausnehmen.

………………………………………………………………………………………………………………….

24.07.2016

Geeduuuld üben !

IMG_3478.JPG

Inzwischen sind es leider nur noch 5 Eier :/   wir haben Ihr einen großen Benjamin hingestellt, damit sie ein bisschen Schutz hat. Sie hat sich gleich seiner  Blätter bedient um Ihr Nest neu auszupolstern, denn die Federn sind fast alle verschwunden.

Um den Benji zu schützen haben wir Ihr dann Schafswolle gegeben, die hat sie dankbar angenommen 🙂

IMG_3479.JPG

IMG_3496.JPG

…………………………………………………………………………………………………………………..

Es ist tatsächlich schon der 6. August und leider ist immer noch nichts passiert,  Ich habe mich ein wenig informiert und mich auch in ein Enten-Forum

Entenforum

angemeldet um ein paar Tips zu bekommen.  Ich hatte die Gedanken, dass ich Ihr die Eier weg nehmen muss, aber  mir wurde – zum Glück ! –  dazu geraten, sie erst mal sitzen zu lassen, bis sie von allein aufgibt,- oder noch noch ein Wunder passiert ?

………………………………………………………………………………………………………………….

08.08.2016

Samstag am 6. August hat Emma ihr Nest verlassen,  nach Stunden war sie nicht zurück und auch am nächsten Morgen nicht. Inzwischen sind nur noch 4 Eier da. Ich beschloss am Morgen auf die Suche zum nahe gelegenen See zu gehen um nach ihr zu sehen. Das erwies sich jedoch schwieriger als gedacht.  Es gibt dort seeehr viele Enten und die meisten steckten Ihren Schnabel ins Gefieder und schliefen. ( wer den Tegeler See kennt, weiß was ich meine ) Vielleicht ist dem einen oder anderen aufgefallen das Emma am Schnabel eine Verhornung hat, so kann man sie gut von den anderen unterscheiden.  Leider hatte ich nicht daran gedacht Futter mitzunehmen.  So musste ich die Entchen ein wenig aufschrecken, damit ich Ihren Schnabel sehe, – ganz vorsichtig bin ich ran gegangen, nur bis sie aufsahen 🙂   ich wollte schon fast aufgeben, aber hab dann doch  noch an der Dampferanlegestelle gesucht  uund ich hab sie tatsächlich gefunden 🙂 Sie wirkte zwischen den anderen Enten echt klein 🙂 Sie sah fröhlich aus und widmete sich voll und ganz der Gefiederpflege.  Erkannt hat sie mich wohl nicht, hab ich auch nicht erwartet 🙂  aber ich hab mich sehr gefreut, dass es ihr gut geht 🙂

Emma 07.08.2016

 

 

Kleine Emma, . wir wünschen dir alles Gute 🙂

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s